top of page

Sakura Health - Energie aus der Bewegung

“Jede Bewegung geschieht in einer Zeit und hat ein Ziel." Aristoteles

Energie aus Bewegung für Körper und Seele
Tai Chi

Yong Chun Qi Gong, Cham Jang Gong, Pilates und Yoga sind Trainingssysteme, welche ihren Ursprung in den fernöstlichen Kulturen haben und vor allem auf die Kräftigung von Körper und Seele hinarbeiten.

 

Auch hierzulande werden diese entspannenden Trainingssysteme immer öfter konsultiert, um den Kreislauf sanft in Schwung zu bringen und das Immunsystem zu unterstützen.

 

Die ganzheitlichen Übungen bringen Seele und Geist in Einklang und geben dem Körper Zeit, sich zu entspannen und gleichzeitig für den hektischen Alltag zu wappnen

Young Chun Qi Gong

Qi Gong, die stetig fließende Energie, entstammt der chinesischen Tradition. “Qi” steht für

Atem und Lebensenergie und “Gong” steht für verschiedene Formen von Körperarbeit.

 

Die chinesische Medizin basiert auf der Annahme, dass unsere Lebensenergie entlang verschiedener Energieleitbahnen, den Meridianen, fließt. Durch gezielte Bewegungen im Qi Gong werden diese Bahnen aufrechterhalten.

 

Im Einzelfall werden eventuell vorhanden Blockaden durch Qi Gong sanft gelöst. Da Blockaden in der chinesischen Medizin als Hauptursache für Krankheiten definiert werden, gilt Qi Gong als gesundheitspräventiver Ansatz. Dabei stärken Qi Gong-Übungen die Organe und Nerven, lockern Muskeln und bauen dadurch Kraft auf. Grundsätzlich verbessern sich durch Qi Gong die kardiole als auch pulmonale Funktion.

Tai Chi Praxis

Darüber hinaus kann Qi Gong auch von schwer erkrankten Menschen ausgeführt werden. Dies bietet die Möglichkeit, dass Übende schneller nach Operationen oder Verletzungen wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen bzw. etwas für ihren Körper tun können.

Kurz Deine Vorteile mit Young Chun Qi Gong 

  • Stärkt die Muskeln

  • Fördert die Durchblutung

  • Eignet sich für alle Altersklassen

  • Nachhaltiger, gesundheitspräventiver Ansatz

DK Cham Young Gong
DK Cham Jang Gong.jpg

DK Cham Jang Gong ist eine der Basisübungen aus den WCS-System!

Sie soll dazu dienen deinen Stand und deine generelle Haltung zu verbessern.

 

Diese Übungen konzentrieren sich auf die Schwerkraft, welche uns über den Schwerpunkt zum Mittelpunkt der Erde zieht. 

Kurz Deine Vorteile mit DK Cham Jang Gong

  • Stärkt die Muskeln

  • Fördert die Durchblutung

  • Erdet dich

Yoga

Yoga entstammt der indischen Wiege. Vorrangig basiert es auf einer Kombination aus Meditationen, Atem- und Körperübungen den sogenannten Asanas.

 

Die Yogalehre umfasst darüber hinaus weitere Aspekte, beginnend bei speziellen ethischen Werten bis hin zu einer besonderen Ernährungsweise. Im Yoga erlernen Teilnehmer auf sanfte Weise, Körper und Seele in eine Balance zu bringen.

 

Dadurch erlangen sie eine wachsende Gelassenheit und innere Ruhe, welche sich auch im alltäglichen Leben von Beruf und Familie widerspiegeln werden.

Kobra-Position

Kurz Deine Vorteile mit Yoga 

  • Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele

  • Eignet sich für alle Altersklassen

  • Anerkannter Ansatz zur Gesundheitsprävention

Pilates
Sportunterricht

Das ganzheitliche und gelenkschonende Körpertraining Pilates zeichnet sich durch seine entspannende Wirkung aus. 

 

Alle Übungen werden langsam und mit einer gezielten, tiefen Atemtechnik durchgeführt.

Zudem zielt Pilates auf den bewussten Aufbau der tief liegenden Muskeln sowohl des Beckens als auch des Rumpfes ab.

 

Dabei ist bei diesem sanften Bewegungstraining die bewusste Balance zwischen Aktivität und Ruhe besonders wichtig. Dank eines stets fließenden Übergangs der einzelnen Einheiten werden Muskeln als auch Gelenke nachhaltig geschont. Der Unterschied zwischen Yoga und Pilates besteht vor allem in der Ausführung der Übungen sowie der gesteigerten Aktivität im Pilates.

Kurz Deine Vorteile mit Pilates

  • Verbesserung von Beweglichkeit und Körperhaltung

  • Als Krafttraining auch für Ausdauersportler geeignet

  • Für verbesserte Konzentration und Beweglichkeit

Meditation
Strand Yoga

In der Meditation geht es darum, die Gedanken zur Ruhe zu bringen bzw. den Geist zu fokussieren, Achtsamkeit gefolgt von einen Zustand jenseits des Denkens und Fühlens.

 

Die Meditation hat sehr viele Wirkungen, sie ist ein Akt der Bewusstheit ohne einen Gedankeninhalt. Der Zustand in der Meditation lässt sich nur schwer erklären und muss selbst erfahren werden. Er ist ähnlich dem Tiefschlaf, in den man hineinfällt, nur dass Körper und Geist wach sind. 

 

Meditationstechniken wurden in vielen Kulturkreisen entwickelt. Aus medizinischer Sicht sind sie sinnvoll, um Alltagsstress und Hektik abzubauen und zur inneren Ruhe zu finden.

Meditation ist der Schlüssel für Positivität, inneren FriedenKreativität und Lebensfreude.

 

Sie ist jedem geduldig Übenden zugängig. Schon 10-15 Minuten täglicher Übung erschließen die inneren Quellen ungeahnter Kraft und verhelfen dir zu Ruhe und Gleichgewicht.

bottom of page